Einzel-Coaching

Meine Philosophie ist, dass wir die Antwort oder doch den Lösungsansatz zu allen Problemen unseres Lebens in uns selber tragen. Als Coach kann ich Ihnen helfen, die richtigen Fragen zu stellen. Das heißt, ich liefere Ihnen keine fertigen Antworten, sondern sorge dafür, dass Sie die Antwort selber finden. Das ist der etwas mühsamere Weg. Aber das alte chinesische Sprichwort hat recht: „Gib dem Menschen einen Fisch, so hat er einen Tag lang zu essen. Lehre ihn fischen, so hat er sein Lebtag genug.“

Ich betreibe zwei Arten von Coaching: Aufgabenorientiertes Coaching und Personencoaching.

Aufgabenorientiertes Coaching

Aufgabenorientiertes Coaching (Business-Coaching) besteht – wie der Name schon sagt – in der Lösung einer ganz konkreten Aufgabe, vor der Sie stehen. Dazu mache ich anfangs eine Anamnese von ca. 2 Doppelstunden, denn ich möchte die Person, ihr Umfeld und die zu lösende Aufgabe genau kennen lernen. In diesen zwei Sitzungen erarbeiten wir einen Arbeitsplan, der je nach Umfang der zu lösenden Aufgabe weitere 6-10 Doppelstunden umfasst. Wichtig bei dieser Art des Coaching ist mir, dass es sich um einen klar umrissenen Arbeitsauftrag handelt, der in einem ebenfalls klar umrissenen Zeitraum gelöst werden soll. Also keine „never ending story“. Selbstverständlich kann auf Wunsch anschließend ein weiteres Coaching zu einer anderen zu lösenden Aufgabe vereinbart werden. Meine Philosophie ist, dass wir die Antwort oder doch den Lösungsansatz zu allen Problemen unseres Lebens in uns selber tragen. Als Coach kann ich Ihnen helfen, die richtigen Fragen zu stellen. Das heißt, ich werde Ihnen nicht die Antwort liefern, aber dafür sorgen, dass Sie die Antwort finden. Ich gebe Ihnen nicht den Fisch, ich lehre Sie fischen.

Personencoaching

Personencoaching ist ein auf einen längeren Zeitraum angelegter Begleitungsprozess, bei dem man sich in regelmäßigen Abständen trifft und im Wesentlichen über die Weiterentwicklung der eigenen Persönlichkeit, über gerade aktuell anliegenden Fragen sowie über einige konkrete in den beiden Anfangssitzungen miteinander vereinbarte Themen bzw. Lebensbereiche spricht. Das heißt, auch beim Personencoaching steht anfangs eine ausführliche Anamnese, in der ich Sie genauer kennen lerne und mit Ihnen zusammen einige „Knackpunkte“ herausarbeite, die wir uns im laufe des Coachings anschauen und an denen wir miteinander arbeiten wollen. Bei akut anliegenden Fragen kann es auf Wunsch auch zu dem einen oder anderen Treffen außer der Reihe kommen. Das Personencoaching ist naturgemäß auf einen längeren Zeitraum angelegt. Was nicht bedeutet, dass Sie einen „Langfristvertrag“ eingehen. Wenn Ihnen das Coaching irgendwann nichts mehr gibt, können Sie jederzeit aufhören. Sie werden es aber nicht missen wollen. Die beste und schnellste Art, seine Persönlichkeitsbildung voran zu bringen, ist, dass man sich einen Trainer bzw. Coach sucht. Egal, ob Sie es bei mir oder jemand anderem machen: Wenn Sie es sich leisten können, sollten Sie auf dieses Tool nicht verzichten.

Bei beiden Arten des Coachings steht anfangs eine einmalige Anfangsanamnese (2 Doppelstunden), in der ich mit meinem Gesprächspartner zusammen die besonderen Brennpunkte des Coachings herausarbeite.

Ein Coaching von 2 Personen gleichzeitig ist prinzipiell möglich, aber in diesem Fall nehme ich im Vorfeld zwei getrennte Anamnesen vor und sage beiden Interessent/innen anschließend, in welcher Hinsicht ich ein gemeinsames Coaching sinnvoll finde und in welchen Bereichen ich "Einzelstunden" sinnvoller finde. Selbstverständlich müssen Sie sich an diese Vorschläge nur halten, wenn sie Ihnen einleuchten.

Eine weitere Möglichkeit ist die eines Einzelgespräches. Manche Dinge sind nicht so vertrackt, dass man eine ganze Anzahl von Treffen braucht, ein einziges oder zwei Gespräche genügen, um den eigenen Kopf klar zu kriegen. Auch dazu biete ich mich als Gesprächspartner an – zu gleichen Sätzen wie beim Personencoaching.

© Dr. Klaus Douglass 2006–2017    |    Kontakt · Impressum · AGB    |    Seitenanfang · Seite drucken